Menschen welche an einem Workshop für Film- und Videoproduktion teilnehmen.

TRENDS IM VIDEOMARKETING 2024

Das Video-Marketing hat sich in rasantem Tempo weiterentwickelt und ist ständigen Veränderungen unterworfen. Getrieben von technologischen Fortschritten und den sich wandelnden Präferenzen der Verbraucher, entstehen immer neue Trends. Um in dieser dynamischen Landschaft den Durchblick zu bewahren, haben wir die entscheidenden Trends im Video-Marketing für Dich zusammengefasst.

Hier sind fünf Kernpunkte, die Du und Dein Unternehmen in Eurer nächsten Videoproduktion berücksichtigen solltet:

1. ECHTHEIT ÜBER PERFEKTION

Stell’ dir vor, du scrollst durch deinen Feed und stösst auf ein Video einer Mutter, die über die Herausforderungen des Elternseins spricht, oder auf einen jungen Musiker, der seine persönliche musikalische Reise teilt.

Es sind diese rohen, ungeschliffenen Momente im Bewegtbild, die uns berühren. In einer Welt voller Filter sehnen sich die Menschen 2024 nach echten, unverfälschten Geschichten. Es geht nicht mehr allein um Hochglanzproduktionen, sondern um echte Emotionen. Marken, die den Mut haben, ihre wahren Farben zu zeigen, werden bei ihren Zuschauern einen bleibenden Eindruck hinterlassen.

 

2. MIKRO-INHALTE

Mit der ständigen Verfügbarkeit von Inhalten und der Möglichkeit, jederzeit und überall darauf zuzugreifen, hat sich auch unsere Aufmerksamkeitsspanne verkürzt. Wir sind es gewohnt, schnell zu scrollen, zu klicken und zu wechseln, wenn etwas nicht sofort unsere Aufmerksamkeit erregt.

Kurze Videoinhalte spiegeln unser Bedürfnis wider, in kürzester Zeit informiert, unterhalten oder inspiriert zu werden. Betrachtet man die Entwicklungen im Jahr 2023, so wird deutlich, dass diese Tendenz zu kurzen Videoinhalten nicht nur anhält, sondern sich weiter intensiviert. Die Menschen sind in 2024 noch stärker vernetzt, und Plattformen wie TikTok und Instagram dominieren die Szene. Vor allem die Generation Z, die jetzt in den Arbeitsmarkt eintritt und Kaufkraft entwickelt, präferiert diese Art von schnellem, prägnantem Content.

 

3. VERTIKALE VIDEOS

Mit dem Aufstieg von Plattformen wie TikTok und Instagram Reels hat sich das vertikale Videoformat 2023 endgültig durchgesetzt. Es ist nicht nur eine Frage der Bequemlichkeit, sondern auch der Effizienz: Vertikale Videos füllen den gesamten Bildschirm aus und bieten ein immersives Erlebnis, ohne dass der Nutzer sein Gerät drehen muss.

Für Marken bedeutet dies eine Anpassung in der Produktion und Präsentation ihrer Inhalte. Diejenigen, die das vertikale Format in ihre Videomarketing-Strategie integrieren, können sicherstellen, dass ihre Inhalte optimal für den Konsum auf mobilen Geräten optimiert sind und somit eine größere Reichweite und Engagement erzielen.

 

4. INTERAKTIVE VIDEOS

Stell dir vor, du schaust ein Video und plötzlich fragt es dich: «Welchen Weg würdest du wählen?» und lässt dich entscheiden, wie die Geschichte weitergeht. Mit interaktiven Videos wirst du vom einfachen Zuschauer zum Gestalter deines eigenen Erlebnisses. Genau diese aktive Beteiligung sorgt für eine engere Verbindung und erhöhtes Engagement.

Das Ganze muss nicht immer in Form von verschiedenen, aufwändig produzierten Video Pfaden geschehen. Oft reicht es schon, die Zuschauer durch gezielte Fragen, Aufforderungen oder kleine Denkanstösse im Video selbst zur Interaktion zu bewegen. Soziale Medien bieten hierfür eine Vielzahl einfacher, aber effektiver Werkzeuge.

Denk beispielsweise an die Umfragefunktionen auf Plattformen wie Instagram oder Facebook, die es ermöglichen, direktes Feedback von den Zuschauern zu erhalten. Auch einfache «Swipe-Up»-Links in Stories oder klickbare Sticker können den Zuschauer zu weiteren Aktionen anregen. Es geht letztlich darum, den Zuschauer aktiv in das Videoerlebnis einzubeziehen, sei es durch eine Meinungsabgabe, das Teilen von Erfahrungen oder das Stellen von Fragen. Ein gut durchdachtes Storytelling, das den Zuschauer direkt anspricht und einbezieht, kann oft genauso wirkungsvoll sein wie ein technisch aufwändiges interaktives Video.

 

5. PERSONALISIERTE VIDEOINHALTE

In unserer schnelllebigen Medienwelt möchten wir alle Inhalte sehen, die uns wirklich interessieren und berühren. Unternehmen haben das erkannt und legen Wert darauf, ihre Zielgruppen genau zu verstehen. Durch gezielte Zielgruppenanalysen und moderne Analysetools können wir herausfinden, was Kunden und Interessierte wirklich bewegt.

Anstatt sie mit allgemeinen Botschaften zu überfluten, geht es darum, Inhalte zu schaffen, die wirklich Resonanz finden. Es ist ein bisschen so, als würde man in einem Gespräch genau das Thema ansprechen, das dem Gegenüber am Herzen liegt. Es geht nicht darum, jemanden zu überreden oder zu manipulieren, sondern darum, eine echte, authentische Verbindung herzustellen. Wenn ein Video genau das Gefühl, die Frage oder den Gedanken eines Zuschauers aufgreift, dann entsteht eine Bindung, die über den blossen Medienkonsum hinausgeht. Es fühlt sich an, als hätte jemand wirklich zugehört und verstanden.

 

FAZIT:

Die Landschaft des Videomarketings ist dynamisch und verändert sich ständig. Die Trends für 2024 zeigen, dass Authentizität, Kürze, Format, Interaktivität und Personalisierung im Mittelpunkt stehen werden. Für Marken und Content-Ersteller bedeutet dies, sich ständig anzupassen und die Bedürfnisse und Vorlieben ihres Publikums im Auge zu behalten. Indem wir diese Trends erkennen und in unsere Strategien integrieren, können wir sicherstellen, dass unsere Videoinhalte weiterhin relevant, ansprechend und wirkungsvoll bleiben.

 

Bereit, die aktuellen Videotrends in die Tat umzusetzen?